Geschichte                    Kultur                    Kulinarik                    Sport & Fitness                    Gesundheit                    Tagen in Frohnleiten                    rund um Frohnleiten

Tour de Mur 2015


Zur Archivübersicht

Für Radbegeisterte ist Sie längst zum Fixpunkt geworden, die Tour de Mur – eine 3 Tages-Etappenfahrt, die heuer vom 04. – 06. Juni bereits zum 25. Mal über die Bühne ging. Jedes Jahr rund um Frohnleichnam radeln die Teilnehmer auf dem Murradweg R2 vom Lungau bis ins steirische Thermenland und bewältigen dabei insgesamt 333 km. Wer es lieber gemütlich angeht kann auch in einer der Stationen einsteigen und nur einen Teil der Strecke zurücklegen.

Etappe 1 führte über 108 km, von St. Michael im Lungau nach Fohnsdorf. Von Dort geht die 2. Etappe 130 km bis nach Graz. Die Schlußetappe nach Bad Radkersburg beträgt 95 km. Eine Neuerung 2012 waren neue Einstiegstellen entlang der einzelnen Etappen.

Ursprünglich wurde dieses Event als Demonstrationsveranstaltung zum Zwecke des Radwegeausbaues ins Leben gerufen. Mittlerweile avancierte die Tour de Mur zu einer Top- Veranstaltung, die internationales Renommee genießt.

Top war auch die Verpflegung der Radler an der Labestation Frohnleiten, an der sich heuer hunderte Radler auf dem Weg zum zweiten Etappenziel erfreuen konnten. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren die Teilnehmer zuerst tröpfchenweise, um die Mittagszeit und am frühen Nachmittag dann aber in Scharen am Hauptplatz ein. Unser bunt gemischtes Team an Helfern und Helferinnen versorgte die „Pedalritter“ mit einem schattigen Platz unterm Sonnenschirm, vor allem aber waren Sie um deren innere Abkühlung bemüht. Frisch gekühlt gab es Säfte und Wasser, der eine oder andere griff lieber zu Bier und Radler, und jene, die sich allzu sehr abgestrampelt haben, konnten mit Gatorade, Bananen und Müsliriegel wieder frische Energie tanken.

Ein besonderes „G´riss“ gab es um die Aufstrichbrote, die von fleißigen Damenhänden immer wieder frisch zubereitet wurden.

Die meisten Radler machten sich noch schnell auf den Weg ins Büro des Tourismusverbandes Frohnleiten, um sich mit dem beim Start ausgehändigten Gutschein einen Koffergurt im Frohnleiten-Design abzuholen. Gegen 15.30 Uhr brachen schließlich auch die Letzten zum 2. Etappenziel Graz auf.

Insgesamt konnte sich die Tour de Mur 2015 über mehr als 1000 begeisterter Radsportler erfreuen.

Ein großer Dank gilt allen fleißigen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Labestation Frohnleiten, dem Organisationsteam von Giga Sport, sowie allen Sponsoren und Partnern, welche die 25. Tour de Mur zu einem riesengroßen Erfolg haben werden lassen!!












News
 » Priedl Kutschenfahrten KG
 » Golfhotel Murhof
 » Spezialitäten Abende
    »»» mehr Details