Geschichte                    Kultur                    Kulinarik                    Sport & Fitness                    Gesundheit                    Tagen in Frohnleiten                    rund um Frohnleiten

5. Intern. MM-Stadtlauf 2007


Zur Archivübersicht

5. Int. Mayr-Melnhof Stadtlauf
Mehr Läufer aus mehr Nationen


Der Sieg beim 5. Mayr-Melnhof Stadtlauf ging an den 37-jährigen Österreicher Andreas Ringhofer. Das Mitglied des "Kolland Topsport Asics Gaal" gewann den Hauptlauf über 9,6 Kilometer in 30:45 Minuten.

Ringhofer lief dabei mit 49 Sekunden Vorsprung vor Jürgen Plechinger im Ziel ein. Bei den Frauen zeigte sich ein bekanntes Gesicht am Siegerpodest. Paula Knoll-Rumpl, die bereits im Vorjahr mit 37:52 Minuten eine gute Zeit hatte, legte heuer mit 37:49 noch ein Schäuferl nach. Einen prominenten Achtungserfolg erzielte LAbg. und Bürgermeister von Zwaring-Pöls Ernst Gödl mit einer Zeit von 46:27 Minuten. Sein Lauf mutierte auch gleich zum Tratsch des Tages, wurde doch gemunkelt, dass sich der junge Politiker noch rasch für seine Ehe - geheiratet wird am 28. Juli - fit macht.

Den Hobbylauf über 4,8 Kilometer gewannen Thomas Rossman vom LCA Hochschwab in 15:14 Minuten sowie Karin Chalupka in 19:29 Minuten. Als prominenter und beliebter Teilnehmer konnte hier Pater Simon Orec registriert werden. Der 64-jährige Franziskaner und Seelsorger für Frohnleiten feiert in Kürze sein 40-jähriges Priesterjubiläum und ist bekannt dafür, den Weg zum Ziel zu machen. So wanderte er im Vorjahr von Frohnleiten nach Rom und auch am Jakobsweg (Spanien) hinterließ er schon seine Spuren.

Bei der Wertung für den Österreichischen Journalistenlauf wurde eher die Kurzstrecke frequentiert. Helmut Schliesselberger von den Salzburger Nachrichten rauschte mit 23:37 Min. über die Ziellinie, dicht gefolgt von Bertram Taferner vom Sport-Magazin TopTimes. Erwähnenswert: Erstmals wagte sich eine Redakteurin an den Hauptlauf. Gabi Pflanzl von der BEZIRKSREVUE holte sich mangels weiblicher Konkurrenz den 1. Platz.

Frohnleiten-, Jugend- und Kinderwertung
Wie immer gab es auch eine eigene Fohnleiten-Wertung. Im Hauptlauf waren bekannte Gesichter zu sehen. So konnte sich der Zweitplatzierte des Vorjahres Robert Percht heuer über den Sieg freuen und Johann Kaltenegger (dritt platzierter des Vorjahres) rutschte auf den zweiten Platz. Irene Smode war bei den Damen einmal mehr die Erste, die über die Ziellinie lief, gefolgt von Sabine Steinscherer und Theresia Zechner. Im Hobbylauf gewannen Daniel Gratzer und Janina Olynec. Beim Jugendlauf liefen Konstantin Kaltenegger und Lena Triebl sowie beim Kinderlauf Zoltán Jankai (HUN) und Maja Mencigar (SLO) allen davon.

637 Nennungen gab es für den beliebten Stadtlauf. Die Teilnehmer aus zwölf Nationen unterstrichen den großen Stellenwert des Frohnleitner Laufes im steirischen Laufsportkalender. Auch zeigten sich die Läufer von der guten Organisation des veranstaltenden Tourismusverband Frohnleiten angetan.



(c) Viertbauer & Zauner
(c) Viertbauer & Zauner
(c) Viertbauer & Zauner
(c) Viertbauer & Zauner
(c) Loschek
(c) Loschek
(c) Loschek
(c) Loschek
(c) Loschek
(c) Loschek
(c) Loschek
(c) Loschek






News
 » Priedl Kutschenfahrten KG
 » Golfhotel Murhof
 » Spezialitäten Abende
    »»» mehr Details